Veröffentlicht: 11.11.2015 unter Sozialer Arbeitsmarkt

Einstieg in den sozialen Arbeitsmarkt ist ein wichtiges Signal für unser Land

Andreas Steppuhn (SPD)

Andreas Steppuhn (SPD)

Peter Rotter (CDU)

Peter Rotter (CDU)

Arbeits- und Sozialminister Norbert Bischoff hat am heutigen Dienstag das Arbeits­marktprogramm „Gesellschaftliche Teilhabe – Jobperspektive 58+“ vorgestellt. Dazu erklären die arbeitsmarktpolitischen Sprecher der Regierungsfraktionen, Andreas Steppuhn (SPD) und Peter Rotter (CDU):

„Das neue Arbeitsmarktprogramm ‘Gesellschaftliche Teilhabe – Jobperspektive 58+’ ist ein wichtiger Schritt dafür, langzeitarbeitslosen Menschen eine berufliche und gesellschaftliche Perspektive aufzuzeigen. Wir freuen uns, dass Minister Bischoff bei der Erarbeitung des Programms auch viele Anregungen der Regierungsfraktionen aufgenommen hat.
Für uns ist das Programm der Einstieg in einen dauerhaften sozialen Arbeitsmarkt.“

Mit dem Programm können insgesamt 1.100 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze gefördert werden. Unter Einbeziehung des Sonderprogrammes des Bundes „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ erhalten damit 2.350 langzeitarbeitslose Menschen für die Dauer von drei Jahren eine Jobperspektive.

Andreas Steppuhn erklärte hierzu ergänzend: „Was hier angeschoben wird, ist ein ganz wichtiges Signal zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit im Land. Ziel muss es sein, dieses Programm auch nach den Landtagswahlen zu verstetigen.“

Peter Rotter erklärte: „Es ist gut, dass jetzt ein derartiges Programm auf den Weg gebracht wird. Damit setzen wir auch neue Zeichen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik.“

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion