Veröffentlicht: 13.09.2015 unter Arbeitsmarkt

Bundesprogramm “Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt” für Flüchtlingshilfe nutzen – Steppuhn: Bundesregierung soll Bundesprogramm für langzeitarbeitslose Menschen für Flüchtlingshilfe aufstocken.

Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn

Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt Andreas Steppuhn hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, das Bundesprogramm “Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt” kurzfristig aufzustocken. Das Programm, dient dazu 10 000 langzeitarbeitslosen Menschen, für die Dauer von drei Jahren eine Beschäftigungsperspektive zu bieten. 1250 dieser Stellen entstehen in Sachsen-Anhalt.

Es macht Sinn, dieses Programm jetzt aufzustocken um damit Trägern wie der Arbeiterwohlfahrt, dem Roten Kreuz und die Caritas aber auch andere personell zu stärken, die sich in sozialen Bereichen und aktuell im Rahmen der Flüchtlingshilfe engagieren.

Vorstellbar wäre es bundesweit weitere 10 000 Stellen über dieses Programm zu schaffen.

Die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft (SPD) hatte in der vergangenen Woche bereits einen ähnlichen Vorstoß unternommen.

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion