Veröffentlicht: 26.02.2015 unter Mindestlohn

Arbeitslosenzahlen sind rückläufig – Mindestlohn wirkt sich positiv aus

Andreas Steppuhn (SPD)

Andreas Steppuhn (SPD)

Zu den heute aktuell veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt Andreas Steppuhn, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt: „Jetzt ist der erste handfeste Beweis da. Die rückläufigen Arbeitslosenzahlen im Februar belegen bundesweit aber auch im Land, der neue gesetzliche Mindestlohn kostet keine Arbeitsplätze – sondern stabilisiert sogar den Arbeitsmarkt.

Es ist erkennbar, dass offensichtlich viele Minijobs in reguläre sozialversicherungspflichtige Teilzeitarbeitsplätze umgewandelt werden. Dieses ist gut so und war politisch gewollt. Auch die Anzahl der offenen Stellen belegt, dass es auf dem Arbeitsmarkt weiter voran geht.

Die heutigen Arbeitsmarktzahlen sind ein gutes Signal. Es ist nun davon auszugehen, dass die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Verlauf des Jahres weiter anhalten wird. Der Mindestlohn wird mit dazu beitragen, das es zu mehr Ordnung und Fairness auf dem Arbeitsmarkt kommt.

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion