Veröffentlicht: 30.08.2015 unter Leiharbeit

SPD will Leiharbeit zukünftig begrenzen

Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn

Die SPD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt hat sich dafür ausgesprochen die gesetzlichen Regelungen für Leiharbeit zukünftig einzuschränken. Hierzu erklärte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Andreas Steppuhn heute, Sonntag, dem 30. August 2015:
“Wir werden den Missbrauch von Leiharbeit zu Lasten von Arbeitnehmerinnen nicht mehr länger tolerieren. Die gesetzlichen Regelungen zur Leiharbeit müssen deutlich verschärft und eingegrenzt werden. Das Prinzip gleicher Lohn für gleiche Arbeit muss endlich auch für den Bereich der Leiharbeit gänzlich durchgesetzt werden. Dieses soll nicht nur für den Stundenlohn, sondern auch für Sondervergütungen und Urlaub gelten. Leiharbeit darf zukünftig nicht mehr dauerhaft möglich sein, sondern soll auf maximal 18 Monate begrenzt werden. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD ) wird noch im Herbst einen Gesetzentwurf zur Reform der Leiharbeit vorlegen. Wir werden darauf drängen, dass unsere Vorstellungen hierbei Berücksichtigung finden. Unabhängig davon, wird die SPD im Land dass Thema ” Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ” auch zu einem zentralen Bestandteil ihres Regierungsprogrammes für Sachsen-Anhalt machen.”

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion