Veröffentlicht: 11.09.2014 unter Intergration

Ökonomische Bedeutung und Leistungspotenziale von Migrantenunternehmen

Veranstaltung:

Am 24. September 2014 veranstaltet die Friedrich-Ebert-Stiftung im Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstr. 26, 10785 Berlin, eine Fachkonferenz ” Ökonomische Bedeutung und Leistungspotentiale von Migrantenunternehmen”, auf die wir Sie gerne aufmerksam machen und herzlich einladen möchten.

Die wirtschaftliche Bedeutung von Migrantenunternehmen wird regelmäßig in der politischen Öffentlichkeit diskutiert, wobei nicht selten Vorurteile anstatt Fakten die Debatte prägen. Häufig wird bspw. postuliert, der volkswirtschaftliche Nutzen der Migrantenunternehmen sei marginal, ohne dass hinreichende Belege für diese Behauptung angeführt werden. Es entsteht der Eindruck, Migrantenunternehmen seien mehrheitlich aus der ökonomischen Not geboren und zudem nur in ökonomisch randständigen Sektoren angesiedelt. Die Alltagsbeobachtung stärkt eine solche Prekaritätsvermutung in der Regel, da im Straßenbild Döner-, Gemüse- und Friseurgeschäfte von Migrant_innen sichtbar werden, aber kaum das gesamte Spektrum unternehmerischer Aktivitäten.

Tatsächlich vollzieht sich seit etwa zwei Jahrzehnten in Deutschland ein bemerkenswerter Wandel in der Unternehmenslandschaft und in der Struktur beruflicher Selbstständigkeit von Migrant_innen, dessen Konturen noch unscharf sind und der bislang kaum ins öffentliche Bewusstsein rückte. Das Spektrum an unternehmerischen Tätigkeiten und die ökonomischen Erfolge von Migrantenunternehmen nehmen wahrnehmbar zu. Jenseits dieser allgemeinen Erkenntnis ist über die tatsächliche Entwicklung und Zusammensetzung und vor allem über die Leistung der Migrantenunternehmen bisher vergleichsweise wenig bekannt. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat deshalb ein wissenschaftliches Gutachten in Auftrag gegeben, das diese Forschungslücke schließt und die neuen Tendenzen in den unternehmerischen Aktivitäten von Migrant_innen untersucht.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir Ihnen das Gutachten präsentieren und darüber diskutieren, welche Folgen sich aus den Ergebnissen für die Mittelstands- und Integrationspolitik ergeben.

Das Programm der Veranstaltung und nähere Informationen finden Sie unter http://www.fes.de/wiso/pdf/integration/2014/240914/programm.pdf.

Anmeldungen richten Sie bitte an MigInt@fes.de oder direkt über das Anmeldeformular https://www.fes.de/oas/portal/pls/portal/showvera.anmelden?Veranummer=185156.

Dr. Robert Philipps
Leiter des Arbeitskreises Mittelstand

Günther Schultze
Leiter des Gesprächskreises Migration und Integration

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion