Veröffentlicht: 13.11.2014 unter SPD Sachsen-Anhalt

Bessere Beurteilung der Entwicklung des Landes ist gutes Zeichen

budde1 150x200Kultusminister Stephan Dorgerloh hat gestern in Magdeburg den 5. Sachsen-Anhalt-Monitor – “Festigung der Demokratie” vorgestellt. Danach sind rechtsextreme und ausländerfeindliche Einstellungen gemessen an den Einstellungen zu Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus weiterhin leicht zurückgegangen. Im bundesweiten Vergleich liegen die Einstellungswerte für Sachsen-Anhalt teils unter, teils über den für Ost- und Westdeutschland gemessenen Vergleichswerten. Zudem spricht sich zwar eine deutliche Mehrheit (71 Prozent) für die Aufnahme von Flüchtlingen aus, 60 Prozent würde jedoch eine Verschärfung der Zuwanderungsgesetze befürworten.

Dazu erklärte Katrin Budde, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und SPD-Landes¬vorsitzende: „Das Zurückgehen rechtsextremer Einstellungen ist gut, aber kein Grund, sich zurückzulehnen. Der Monitor hat außerdem ergeben, dass rechtsextremistische Einstellungen vor allem durch Kontakte zu in Deutschland lebenden Ausländern stark abgeschwächt werden. Das ist ein Punkt, an dem man ansetzen kann.“

Weiterlesen…

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion