Veröffentlicht: 05.09.2013 unter SPD Sachsen-Anhalt

Möllring-Vorschläge zu Hochschulstreichungen ist keine Gesprächsgrundlage für die SPD

 

budde1 150x200Heute sind die Vorschläge des Wissenschaftsministers Hartmut Möllring (CDU) öffentlich geworden, wie er in Zukunft die Hochschulen in Sachsen-Anhalt strukturieren will. Danach sollen ganze Standorte (FH Magdeburg und FH Merseburg) oder Fachbereiche wie an den beiden Universitäten gestrichen werden.

Dazu erklärt Katrin Budde, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und SPD-Landesvorsitzende: „Dieser Vorschlag wäre eine offene Kriegserklärung an die Wissenschaft in Sachsen-Anhalt. Er ist für die SPD keine Gesprächsgrundlage. Herr Möllring hatte die Aufgabe, ein Konzept zur Entwicklung der Hochschullandschaft zu erarbeiten. Dieser Vorschlag ist das Gegenteil.

Ich habe bereits vor der Sommerpause deutlich gemacht: Mit der Frage der Hochschulentwicklung steht und fällt für die SPD die Koalition.“

 

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion